Der Expertentag der Veranstaltungskaufleute am 19.12.19 in der BBS 14 Hannover

Der 19.12.2019 war ein ereignisreicher Tag für die Schüler_innen des zweiten und dritten Lehrjahrs des Fachbereiches der Veranstaltungskaufleute an der BBS 14 Hannover.  
Die Schüler_innen der VK68c aus dem zweiten Lehrjahr planten den erstmalig in dieser Form stattfindenden Expertentag in Zusammenarbeit mit ihrem Lehrer Herrn Rubin.

K800 Bild1

In sechs vielfältigen Vorträgen zu den Themen Veranstaltungssicherheit, Catering, Veranstaltungstechnik, Konzerte und Ticketing bekamen die Schüler_innen des diesjährigen VK-Abschlussjahrgangs wichtiges Fachwissen von Experten aus den jeweiligen Bereichen vermittelt. Dank der langjährigen Erfahrung dieser Experten in der Veranstaltungsbranche, konnten außerdem viele praxisbezogene Fragen seitens der Schüle_innen ausführlich beantwortet werden. Auch nach den Vorträgen standen die Experten den interessierten Schülerin_innen Rede und Antwort und nahmen sich reichlich Zeit, weitere Informationen zu vermitteln oder neue Kontakte zu knüpfen.

Zum Themengebiet der Veranstaltungssicherheit hielten Jana Könnig und David Ruhmland einen abwechslungsreichen Vortrag. Als langjährige Mitarbeiterin der Firma ToSa Security und Service konnte Jana Könnig den Schülern Einblicke in eine Branche bieten, die vielschichtiger ist, als es auf den ersten Blick scheint. Zusammen mit Ihrem Kollegen David Ruhmland, der erst im vergangenen Jahr seine Ausbildung zum Veranstaltungskaufmann in der Firma abgeschlossen hat, erklärten sie anschaulich, welche Kriterien ein Sicherheitskonzept für eine Großveranstaltung erfüllen muss. Außerdem schilderten sie wie sie tagtäglich Bühnenanweisungen nach den nötigen Eckdaten filtern und wie sie am Ende mit einem geschulten Team vor Ort die Veranstaltungen betreuen. Auch die besonders interessanten Serviceaspekte dieser Firma stellten die beiden vor und erzählten spannende Anekdoten wie beispielsweise die persönliche Betreuung des Dalai Lamas bei seinem Besuch in Hannover.

K800 Bild2

Für einen weiteren Vortrag war ein Vertreter des Cateringunternehmens des PartyLöwen zu Gast in der BBS 14 in Hannover. Der Verkaufsleiter des PartyLöwen, Manuel Groß, hatte hierfür einen Einblick in die Veranstaltungen des führenden Eventcaterers Hannovers vorbereitet. Von der Planung vorab, über die Durchführung der Veranstaltung bis hin zur Nachbereitung wird laut Manuel Groß besonders eng mit dem Kunden zusammengearbeitet und ein individuelles Konzept erstellt. Die Kunden des PartyLöwen erhalten so das Rundumsorglospaket und es gäbe nur wenige Wünsche die nicht erfüllt werden können.

Ebenfalls boten zwei Experten aus dem Veranstaltungszentrum der CD-Kaserne in Celle bei  dem Expertentag einen Vortrag an. Neben dem Geschäftsführer Kai Thomsen kam auch der Veranstaltungskaufmann Tobias Zetzsche nach Hannover, um den Schülern einen breit gefächerten Einblick in die Arbeitsweise eines Kulturzentrums geben zu können. Beide sind selbst in der CD-Kaserne als Ausbilder aktiv und gaben daher hilfreiche Tipps zum Einstieg in das aktive Berufsleben der Veranstaltungskaufleute. Einblicke in die systemische Denkweise und Effectuation-Prozesse konnten den zuhörenden Auszubildenden besonders gut weiterhelfen. Die zahlreichen Fragen der Zuhörer, die den Inhalt des Vortrags bestimmten, zeigten, dass der 45 minütige Vortrag der beiden auch gerne länger hätte sein dürfen.

Auch Hannover Concerts, Hannovers größter Konzertveranstalter, stellte mit Johano Röhrs einen Experten mit langjähriger Erfahrung in der Konzertplanung, dem Künstlerbooking und -betreuung sowie im Bereich des Ticketings. Um dieses für einige Schüler_innen noch nicht vollständig erschlossene Thema des Ticketings ging es auch im 45 minütigen Vortrag von Johano Röhrs. Dabei wurden die verschiedenen Faktoren für die Kalkulation von Ticketpreisen und die Verteilung von Ticketkontingenten auf verschiedene Anbieter erläutert. Damit die Schüler_innen dieses Thema tiefgründiger nachvollziehen konnten, hatte Johano Röhrs praxisbezogene Fallbeispiele vorbereitet und anhand von Handouts besonders nachvollziehbar erläutert.

Des Weiteren gaben zwei Selbstständige den Schüler_innen die Chance, sich praxisnahe und realistische Einblicke in den Alltag eines selbstständig arbeitenden Kaufmanns oder Technikers in der Veranstaltungsbranche zu holen.

Einer von Ihnen war Jan Zantopf, der selbstständig im Bereich der Veranstaltungstechnik arbeitet. Er kümmert sich als Ton- und Lichttechniker um die technische Organisation von Shows und Konzerten verschiedenster Art. Zantopf hielt dabei einen Vortrag über den richtigen Einsatz von Scheinwerfern und Lampen sowie über seine Arbeit am Mischpult und viele kleine Aufgaben, die zur Vorbereitung einer Veranstaltung dazu gehören.

Als zweiter Selbstständiger bot Sascha Dongmann einen sehr beliebten Vortrag zum Thema Selbstständigkeit direkt nach der Ausbildung an. Der im vorigen Jahr ausgelernte Veranstaltungskaufmann wagte direkt nach der Beendigung seiner Ausbildung den Schritt in die Selbstständigkeit. Er bot den seiner Zuhörerschaft Blicke hinter die Kulissen einer Selbstständigkeit und was diese so mit sich bringt. Über die deutsche Bürokratie als ärgster Feind bis hin zu den besonders hilfreichen, persönlichen Kontakten in die Veranstaltungsbranche, lernten die Schüler_innen von Sascha Dongmann, was es bedeutet selbstständig zu sein. Jobs wie Merch-Helfer, Messefahrer und Gastronomieaushilfe gehören für ihn genauso zur Tagesordnung wie Tourbegleitung oder Veranstaltungsleitungen bei Konzerten oder Festivals.

K800 Bild3

Neben all diesen Expertenvorträgen für die Auszubildenden der Veranstaltungskaufleute, bot die VK68c außerdem einen Waffel- sowie Kaffeestand an. Das Angebot in dem SV-Raum der BBS 14 wurde besonders gut von der gesamten Schülerschaft angenommen und rundete das Gesamtkonzepts dieses Tages erfolgreich ab. Den erwirtschafteten Gewinn des Verkaufs spendete die Klasse an das Kinderhospiz Sternenbrücke in Hamburg.

K800 Bild4

K800 Bild5

Alles in allem war es ein überaus erfolgreicher Expertentag für alle Beteiligten an der BBS 14 Hannover. Neben den zuhörenden Schüler_innen, waren ebenso die Experten selbst sowie die Verantwortlichen der BBS 14 begeistert von der Organisation und Durchführung dieses Projekttages.

Die VK68c sagt Danke an alle Unterstützer, Wegbereiter und aktiven Helfer!